10.07.2016

KÖB-Barfußwanderung 2016 - dieses Mal im Bach! „Auf zu neuen Herausforderungen!“ hieß die Devise bei der Barfußwanderung der KÖB in diesem Jahr. Erstmals wanderten die gut 40 Teilnehmer nicht „nur“ barfuß auf Wald- und Wiesenboden, sondern auch durch den Krebsbach. Wer anfangs dachte, ein Stock sei dabei ein albernes Hilfsmittel, war froh, wenn er noch einen am Ufer fand. Es überraschte viele, wie tief das Bächlein an manchen Stellen plötzlich werden kann. Keiner der Teilnehmer dürfte am Ende über schlecht durchblutete Fußsohlen geklagt haben. Wem der steinige Bachgrund noch zu wenig war, kam dann noch auf harmlos aussehenden, aber doch tückischen Splitwegen auf seine Kosten. Durchhaltevermögen und Tempo der ganzen Gruppe (oder war es der Kaffeedurst?) waren dennoch unplanmäßig hoch. Denn sie erreichte das Ziel der Wanderung, die  Hirschackerhütte, noch vor der Feuerwehr und dem Catering-Team der KÖB, die sie eigentlich in Empfang nehmen wollten. Doch die Wanderer saßen nicht lange auf dem Trockenen. Schnell konnten sie – mit sauberen Füßen – an der Kaffee- und Kuchentafel Platz nehmen und sich nach der außergewöhnlichen Natur- und Körper-Erfahrung stärken. Ein herzliches Dankeschön an alle – ausschließlich ehrenamtlichen – Helfer: Ulrike Antonia Sztatecsny und ihren Helfer(inne)n für die Planung und Leitung der Wanderung, die Kuppenheimer Jugendfeuerwehr für den tollen „Löscheinsatz“, und an das Bücherei-Team für die Organisation und die Kaffee- und Kuchenspenden! Der Erlös der Veranstaltung wird für neue Medien der Bücherei verwendet.   40 Wanderer trotzten der Hitze am letzten Sonntag (o.) – erlebten, dass eine Barfußbachwanderung kein lockerer Spaziergang ist (u. li.) – und wurden am Ende mit einer Fußdusche der Kuppenheimer Jugendfeuerwehr belohnt (u. re.).
Start | Veranstaltungen | Barfußwanderung
ONLINE-KONTO DIE BÜCHEREI ÖFFNUNGSZEITEN UNSERE MEDIEN E-BOOKS VERANSTALTUNGEN @ 2017  TRÄGER & SPONSOREN  IMPRESSUM ZURÜCK IMPRESSUM TRÄGER & SPONSOREN @ 2018 & DATENSCHUTZ Bücher-flohmarkt 14.10.18  11-18 Uhr Sebastianhaus, Zugang vom Kirchhof