Urkunden für alle: Die Klasse 3b der Favoriteschule in der Bücherei   Die Klasse 3b der Favoriteschule besucht mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bomhardt seit einem Jahr in regelmäßigen Abständen die KÖB. Zu Beginn des Schuljahres konnten die Kinder zuerst einmal unter der fachkundigen Führung von Frau Deck die Bücherei erkunden und lernten die verschiedenen Medienarten, die ausgeliehen werden können, kennen: Bücher – natürlich! -, aber auch CDs, DVDs, Spiele und Zeitschriften. Dass es ganz unterschiedliche Arten von Büchern gibt, wissen die Schüler(innen) inzwischen ebenfalls genau und entscheiden sich je nach Interesse mal für ein Sachbuch über Pferde, mal für spannende Detektivgeschichten oder auch für ein schönes Bilderbuch fürs Geschwisterkind. Auch bei den Ausleihbedingungen sind die Kinder nun nach einem Jahr „alte Hasen“. Sie wissen z.B., dass sie ihre Bücher spätestens an dem Tag, der hinten ins Buch gestempelt wird, zurückbringen müssen, und noch vieles andere mehr. Damit können sie nun die Bücherei ganz selbständig nutzen.
Start | Bücherei | Leseförderung
Im letzten Jahr hatten nur einige Kinder, die schon häufiger mit ihren Eltern in der Bücherei waren, einen Leserausweis. Doch Lesefreude steckt an: Mittlerweile sind alle Kinder der Klasse stolze „Besitzer“ eines eigenen Ausweises! Als Anerkennung für ein tolles Jahr in der Bücherei, das wir mit der 3b erleben konnten, erhielten alle (natürlich auch die engagierter Lehrerin!) eine Urkunde, mit der jedes Kind zurecht behaupten kann: „Ich bin bib(liotheks)fit!“
"Lesestart" geht in die nächste Runde Angebot für dreijährige Kinder und ihre Eltern Die KÖB Kuppenheim nimmt am Leseförderprogramm "Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen" teil, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt wird. Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran. Das ist eine wichtige Voraussetzung für gute Bildungschancen! Deshalb begleitet "Lesestart" Familien von Anfang an mit drei kostenlosen Lesestart-Sets, die je ein altersgerechtes Buch sowie Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen enthalten. An der ersten Programmphase, die sich an Eltern mit einjährigen Kindern richtete, beteiligten sich zwischen 2011 und 2014 rund 5.000 Kinder- und Jugendärzte, die im Rahmen der U6- Vorsorgeuntersuchungen das erste Set weitergaben. Nun erhalten dreijährige Kinder mit ihren Eltern in über 4.900 Bibliotheken in ganz Deutschland das zweite Lesestart-Set mit einem altersgerechten Buch, Informationen zum Vorlesen, Lesetipps und einem Bibliotheks-Wimmelposter. Für die dritte Lesestart-Phase ab 2016 ist für jedes Kind mit dem Eintritt in die Schule ein Set vorgesehen. Insgesamt werden auf diese Weise bis 2018 rund 4,5 Millionen Lesestart-Materialien an Eltern und ihre Kinder weitergereicht. Ein wesentlicher Teil der den Lesestart-Sets beiliegenden Informationen für Eltern wurde auch ins Türkische, Russische und Polnische übersetzt und ist online in insgesamt 16 Fremdsprachen abrufbar: http://www.lesestart.de/ueber-lesestart/die-lesestart-sets/mehrsprachige-materialien-set-ii/ Informationen zum bundesweiten Lesestart-Programm finden Sie auch auf http://www.lesestart.de/ und auf https://www.facebook.com/Lesestart. Ab sofort liegen die Lesestart-Sets für Dreijährige in der KÖB Kuppenheim bereit!
Das (wahrscheinlich) kleinste Theater der Welt: das Kamishibai Kamishibai ist japanisch und heißt nichts anderes als "Papiertheater". In Japan hat das Papiertheater eine lange Tradition. In den letzten Jahren wurde es auch hierzulande, vor allem für die Kindergarten- und Grundschulpädagogik, neu entdeckt. Ein Kamishibai ist ein Wechselrahmen mit Flügeltüren. Die Vorführer des Kamishibai erzählen ihre Geschichten zu wechselnden Bildern, die in den bühnenähnlichen Rahmen geschoben werden. Da stets ein großformatiges Bild für alle sichtbar ist, wird damit die Aufmerksamkeit einer größeren Gruppe stärker auf den Inhalt der Geschichte gelenkt, als dies beim Vorlesen ohne bildliche Unterstützung möglich wäre. Zudem können die Kinder auch selbst aktiv werden - ob als Erzähler oder als Erfinder neuer Geschichten und Gestalter eigener Bildkarten. Ein Kamishibai ist wie Fernsehen ohne Strom“, erklärte einmal ein Grundschüler. Aber ein Kamishibai kann viel mehr als die „Flimmerkiste“: Es kann in die magische Welt der Geschichten einführen bildgestütztes Erzählen üben ganzheitliche Sprachförderung ermöglichen Kreativität anregen (z.B. wenn Kinder die Bilder selbst gestalten) Selbständigkeit fördern Gemeinschaft stärken und, und, und ... Die KÖB Kuppenheim ist seit Kurzem stolze Besitzerin einer Kamishibai-Bühne und konnte bisher gute Erfahrungen damit sammeln. Nach der Premiere auf der Buchmesse waren die Vorschulkinder des Kindergartens Arche Noah im Januar die ersten, die das Kamishibai im Rahmen einer Einführung in die Bücherei als Zuschauer und -hörer "testen" durften. Alle Kinder waren bis zum Schluss der Geschichte sehr aufmerksam und begeistert dabei!
ONLINE-KONTO DIE BÜCHEREI ÖFFNUNGSZEITEN UNSERE MEDIEN E-BOOKS VERANSTALTUNGEN @ 2017  TRÄGER & SPONSOREN  IMPRESSUM ZURÜCK IMPRESSUM TRÄGER & SPONSOREN @ 2018 & DATENSCHUTZ